DJK Augsburg-Lechhausen 1920 e.V.

Abteilung Fussballjugend

B-Junioren

Obere Reihe v.l.n.r.:

Jamie Wessels, Ender Cevrim, Rimon Yildiz, Ufuk Bilgin, Sokol Sinani

Mittlere Reihe v.l.n.r.:

Trainer Florian Kuen, Andreas Depner, Ahmet Dogan, Ömer Özdogan, Yunus Karaagac, Trainer Marcus Risini

Untere Reihe v.l.n.r.:

Ilkkan Ars, Timo Wiche, Sefa Tiryaki, Ahmet Bozdag, Sem Michel

Es fehlen:

Matthias Koska, Ufuk Denkci

Abschlusstabelle



Spiele
S
U
N
Tore
Tordiff.
Punkte
1 SpVgg Langerringen 18 15 2 1 73 : 16 +57 47
2 TSV Göggingen 18 11 2 5 40 : 21 +19 35
3 TSV Königsbrunn 18 10 3 5 57 : 40 +17 33
4 JFG Augsburg-West 09 18 10 1 7 44 : 30 +14 31
5 DJK Lechhausen 18 8 1 9 31 : 51 -20 25
6 TSV Diedorf 18 6 3 9 35 : 40 -5 21
7 TSV Dinkelscherben 18 5 6 7 32 : 37 -5 21
8 TSV Schwabmünchen 18 4 7 7 36 : 45 -9 19
9 TSG Stadtbergen 18 5 3 10 38 : 59 -21 18
10 SpVgg Lagerlechfeld 18 1 2 15 23 : 70 -47 5
11 SV Gablingen 0 0 0 0 0 : 0 +0 0

 

Ergebnisse

1 15.09. 18:30 TSV Königsbrunn - DJK Lechhausen 6 : 2
2 17.09. 18:00 DJK Lechhausen - JFG Augsburg-West 09 2 : 0
4 03.10. 10:30 DJK Lechhausen - TSV Diedorf 1 : 2
3 13.10. 18:31 DJK Lechhausen - TSV Göggingen 1 : 1
6 17.10. 10:30 DJK Lechhausen - SpVgg Lagerlechfeld 3 : 1
7 22.10. 19:00 TSV Dinkelscherben - DJK Lechhausen 4 : 2
8 31.10. 13:00 DJK Lechhausen - SpVgg Langerringen 0 : 6
9 07.11. 13:00 TSV Schwabmünchen - DJK Lechhausen 5 : 0
11 21.11. 12:00 TSG Stadtbergen - DJK Lechhausen 2 : 3
2 27.03. 13:00 JFG Augsburg-West 09 - DJK Lechhausen 5 : 0
3 02.04. 15:30 TSV Göggingen - DJK Lechhausen 0 : 1
4 10.04. 10:00 TSV Diedorf - DJK Lechhausen 1 : 0
6 04.05. 18:30 SpVgg Lagerlechfeld - DJK Lechhausen 1 : 3
7 06.05. 18:00 DJK Lechhausen - TSV Dinkelscherben 3 : 2
1 11.05. 18:30 DJK Lechhausen - TSV Königsbrunn 5 : 3
8 14.05. 15:30 SpVgg Langerringen - DJK Lechhausen 8 : 0
9 20.05. 18:00 DJK Lechhausen - TSV Schwabmünchen 1 : 3
11 05.06. 10:30 DJK Lechhausen - TSG Stadtbergen 4 : 1

Mit einem überzeugenden 4:1-Sieg im abschließenden Saisonspiel gegen die TSG Stadtbergen konnten die B-Junioren der DJK Lechhausen den fünften Platz in der Tabelle verteidigen. Man kann somit von einer rundum gelungenen Spielzeit sprechen, wenn man einmal von dem großen Verletzungspech der Hinrunde absieht, das uns lange Zeit gegen den Abstieg kämpfen ließ und erst in der Rückrunde dazu führte, dass wir uns von den Kellerregionen der Tabelle absetzen konnten. Doch mit fünf Siegen aus neun Spielen lief es in der Rückrunde wesentlich besser.

Bereits in den ersten Spielminuten ließen die Gastgeber keinen Zweifel daran aufkommen, dass es für die Gäste kein Spaziergang werden würde, die Punkte mitzunehmen und somit den drohenden Abstieg zu vermeiden. Vielmehr wurde in der Besprechung vor dem Spiel noch einmal intensiv darauf hingewiesen, dass nur ein hundertprozentiger Einsatz, der den Gästen alles abverlangt, ein sportlich-fairer Einsatz ist, um im "Abstiegskrimi" nichts zu verzerren. Immerhin hätte mit "Gaudi-Fußball" unsererseits dann Schwabmünchen absteigen müssen - ein Team, dass es sich verdient hätte, drin zu bleiben - unter anderem auch deshalb, weil sie die DJK zwei Mal besiegen konnten.

Zurück zum Spiel: Es dauerte nahezu 25 Minuten, ehe Hasan perfekt freigespielt wurde und er allein vor dem Torwart die Kugel nur noch ins Tor zu schieben brauchte. Die Führung sollte jedoch nicht lange halten, denn praktisch mit dem Gegenangriff kamen die Stadtberger zum Ausgleich nach einem Kopfball, dem eine schöne Flanke von der rechten Seite vorausgegangen war. Das 1:1 war zugleich auch der Pausenstand.

Im zweiten Durchgang war dann von Stadtbergen nicht mehr allzu viel zu sehen. Das überraschte, denn das Trainerteam bekam in der Halbzeit den Eindruck, dass bei der DJK bereits alle Kräfte verbraucht seien und die verbleibenden 40 Minuten ein harter Kampf werden würden. Doch entgegen aller Erwartungen dominierten wir die Partie und spielten uns zahlreiche gute Torgelegenheiten heraus, die insgesamt drei Mal zum Erfolg führten. Zunächst war es Yunus, der von der linken Seite die Kugel zugespielt bekam und plötzlich mutterseelenallein vor dem Tor stand. Diese Gelegenheit ließ er sich natürlich nicht nehmen und verwandelte zur erneuten Führung für die DJK. Zwischenzeitlich hatten die Gastgeber aber auch Glück, als ein TSG-Schuss an die Latte knallte. Kurz darauf dann der dritte Lechhauser Treffer des Tages. Nach einem Foul auf der linken Seite nahe der Grundlinie war es Sem, der mit einem direkt verwandelten Freistoß - über den Torhüter hinweg - für die Vorentscheidung sorgte. Als dann ca. zwölf Minuten vor dem Ende Hasan mit seinem zweiten Treffer des Tages den 4:1-Endstand herstellte, war die Partie entschieden und unser fünfter Platz in trockenen Tüchern.

Ein ganz besonderes Lob gilt vor allem auch unserer Defensive um Libero Ömer und die Manndecker Timo und Ufuk, die in der Rückrunde ohne zu Murren die Aufgaben zum größten Teil souverän und mit großem Kampf und Einsatz bewältigten. Da man aber leider als defensiver Spieler nur sehr selten in die "Schlagzeilen" kommt, weil Torerfolge nicht allzu häufig vorkommen, wollen wir die guten Leistungen eben auf diesem Weg erwähnen. Danke für euren tollen Einsatz!

Aufstellung DJK: Sefa Tiryaki - Ömer Özdogan - Sem Michel, Timo Wiche - Ahmet Dogan, Ahmet Bozdag, Ufuk Bilgin, Ilkkan Ars - Sokol Sinani - Yunus Karaagac, Jamie Wessels sowie Hasan Bozdag und Matthias Koska.

Die B-Junioren der DJK Lechhausen haben es verpasst, den Sack mit einem Sieg gegen den TSV Schwabmünchen endgültig zuzumachen und den Klassenerhalt vorzeitig zu sichern. Bei der 1:3-Niederlage fehlte das letzte Quäntchen Einsatz und der Wille, das Spiel unbedingt gewinnen zu wollen. Schwabmünchen dagegen wollte nach dem 2:1-Sieg am vergangenen Wochenende gegen Stadtbergen nachlegen und sich aus den Abstiegsrängen verabschieden. Genau diesen Willen merkte man den Gästen auch an, so dass das Spiel letzten Endes zurecht an Schwabmünchen ging.

Die Partie begann vielversprechend und die DJK erspielte sich trotz der Verletzungen von Ender und Rimon ein spielerisches Übergewicht, doch leider wollte der Ball weder bei Sem ins Tor, der die Kugel an die Latte setzte, noch bei Ufuk B., der nach einem herausragenden Solo über das komplette Spielfeld das Kreuzeck nur um Haaresbreite verfehlte. Auch weitere hochprozentige Gelegenheiten, unter anderem durch Yunus und Ahmet D. blieben ungenutzt - nicht zuletzt deswegen, weil der Schwabmünchner Torhüter einen perfekten Tag erwischt hatte.
Doch wie es nun mal im Fußball so ist, bekommt man immer dann ein Gegentor, wenn man seine eigenen Chancen nicht nutzt: Eine Minute vor dem Halbzeitpfiff schalteten wir zu langsam auf Abwehr um, es fühlte sich im Mittelfeld keiner für den Gegenspieler zuständig und so konnte dieser mit einem schönen Distanzschuss für die Gästeführung sorgen. Eine kalte Dusche kurz vor dem Seitenwechsel.

Die zweite Hälfte begann ausgeglichen, echte Torchancen blieben zunächst Mangelware. Erst nach ca. 20 Minuten wurde das Spiel wieder etwas lebendiger und es war erneut den Schwabmünchnern vorbehalten, mit dem 2:0 für die Vorentscheidung zu sorgen. Nun ließen Teile der Lechhauser Spieler die Köpfe hängen, obwohl in der Besprechung darauf hingewiesen wurde, dass bei einem 0:2 noch nichts verloren ist. Folgerichtig zwei Minuten später das 0:3, was natürlich die endgültige Entscheidung zu Ungunsten der DJK bedeutete. Erst jetzt wachten die Gastgeber wieder auf, kamen zu besseren Torchancen und als Sem bei einem Angriff regelwidrig gefoult wurde, war es Ufuk B., der die Kugel per Elfer unhaltbar in den linken Winkel schob - 1:3 etwa zehn Minuten vor dem Ende.
Nun erspielten sich die Lechhauser Torchance um Torchance, doch der hervorragende Schwabmünchner Keeper hielt alles, was auf seinen Kasten kam, mit zum Teil überragenden Paraden, die unsere Stürmer zur Verzweiflung trieben.
Als Schiedsrichter Fahrmeier abpfiff, war die Niederlage perfekt. Schwabmünchen wusste um seine Chance, mit einem Dreier die Abstiegsränge zu verlassen - genauso spielten sie auch: mit 100%-igem Einsatz, mit Kampeswillen und mit Motivation. Genau dies ließen wir in weiten Teilen vermissen, auch das Zusammenspiel ließ heute zu wünschen übrig, obwohl wir in vergangenen Partien des öfteren gezeigt hatten, dass wir das auch beherrschen.

Wie auch immer: Der Vorsprung zu den Abstiegsrängen ist noch immer verhältnismäßig komfortabel und da wir in der kommenden Woche spielfrei haben, könnte es passieren, dass wir den Klassenerhalt ohne eigenes Zutun perfekt machen, wenn die Konkurrenz entsprechende Ergebnisse liefert. Lassen wir uns überraschen...

Aufstellung DJK: Sefa Tiryaki - Andreas Depner - Ufuk Bilgin, Timo Wiche - Ilkkan Ars, Ahmet Bozdag, Ömer Özdogan, Sokol Sinani - Sem Michel - Yunus Karaagac, Ahmet Dogan sowie Ufuk Denkci und Matthias Koska.