DJK Augsburg-Lechhausen 1920 e.V.

Abteilung Fussballjugend

G-Junioren

G-Junioren beim Lechhauser Kirchweihumzug 2011
vorne v.l.: Niklas Rollheiser, Julian Stronczik, Silas Seider
hinten v.l: Marko, Elias Schreiber, Jasmin, Konstantinos Katsayiannis, Leon Knez, Benjamin Stronczik (verdeckt: Alex)
die Trainer: Thomas Geislinger und Manfred Keil

Die Trainer:

Thomas Geislinger

Thomas Geislinger

Manfred Keil

Zum Hallentturnier des TSV Firnhaberau ging es für diesmal für die jüngere Hälfte unserer G-Junioren, unterstützt durch Mohammed und Jamaine.

Im ersten Spiel ging es gegen den TSV Firnhaberau 2 und man sah bei dem ein oder anderen, dass er so viel Trubel während des Fußballspielens nicht gewohnt ist. Teils wurde noch mehr die Umgebung sondiert als sich auf das Spiel konzentriert. Doch schon nach kurzer Zeit waren die Jungs dann bei der Sache, mussten nach einer Ecke aber erst einmal ein unglückliches Gegentor hinnehmen. Trotzdem ging es weiter und kurz vor Schluss erzielte Marius in seinem ersten Turnier und seinem ersten Spiel auch gleich noch sein erstes Tor zum 1:1 Ausgleich.

Im zweiten Spiel gegen den SV Hammerschmiede war man dann chancenlos. Entweder wachsen die Kinder in der Siedlung schneller als bei uns, oder das mit dem jungen Jahrgang ist dort nicht ganz angekommen. Wenn man bedenkt, dass die ganze Mannschaft größer war, als der größte unserer Spieler, dann kann man mit dem 0:3 auch sehr zufrieden sein.

Weiter ging es dann gegen den SpVgg Bärenkeller, die wieder mit der gleichen Truppe angereist waren wie die Woche zuvor. Doch auch unsere Jüngeren konnten sich, am Schluss verdient, mit 2:1 durchsetzen und feierte den ersten Sieg im Turnier.

Somit reichte im letzen Spiel gegen den TSV Firnhaberau 1 ein 0:0 Unentschieden, um den dritten Platz der Gesamtwertung zu halten.

Alles in allem eine klasse Leistung unserer Jüngsten!


hinten v.l.: Marius, Anton, Trainer Thomas, Jamaine, Benjamin
vorne v.l.: Niklas, Mohammed, Julian, Giuffredo

Im zweiten Hallenturnier dieser Wintersaison traten die G1-Junioren in der Hans-Adlhoch-Schulturnhalle zum Turnier der DJK Augsburg-West an.

Im Gegensatz zum Turnier in Lützelburg startete die Mannschaft deutlich mutiger und engagierter in das erste Spiel und bezwang nach einem Spiel auf ein Tor den TSV Steppach mit 2:0.
Die folgenden Partien gegen die SpVgg Bärenkeller und die DJK West konnten mit 7:0 und 5:0 für uns entschieden werden, was zu einem großen Teil am Altersunterschied lag, da beide Gegner mit sehr jungen Mannschaften angetreten waren.
Im abschließenden Spiel gegen den Polizei SV Augsburg zeigte unsere Jungs dann aber, dass es auch gegen gleich große Mannschaften klappt und machte kurz nach Spielbeginn mit dem 1:0 den Siegtreffer. Dass das Spiel nicht höher gewonnen werden konnte verdankte die gegnerische Mannschaft dabei den klasse Paraden ihres Torwarts.

Ungeschlagen und mit 15:0 Toren fuhr unsere Mannschaft schließlich ihren ersten Turniersieg ein. Im Vergleich zum letzten Turnier war ein deutlicher Fortschritt zu sehen, obwohl natürlich noch viele Sachen nicht so laufen wie sie eigentlich sollten. Immer weiter so Jungs, wir werden immer besser...

Die siegreiche Mannschaft:


hinten v.l.: Daniel, Alex, Elias, Kosta, Jamaine, Thomas
vorne v.l.: Leon, Christian, Mohamed, Daniyel

In ihrem ersten Turnier konnten die G1-Junioren beim TSV Lützelburg trotz eines Starts mit Schrecken doch noch einen erfolgreichen 2. Platz erringen.

Im ersten Spiel gegen CSC Batzenhofen-Hirblingen, den späteren Turniersieger, setzte es erst einmal eine 0:6 Niederlage, die auch in der Höhe gegen die in allen Belangen überlegene Mannschaft in Ordnung geht. Zu zögerlich und ängstlich waren die Aktionen, ohne Mut und Zug zum Ball.
Doch ließ sich die unerfahrene Mannschaft von diesem Ergebnis nicht schocken und so wurde im zweiten Spiel gegen den Gastgeber ein 1:0 Sieg eingefahren. Mehr Engagement und Bewegung wurden durch das Tor von Elias und damit mit dem Sieg belohnt.
Mit der gleichen Motivation ging es in das letzte Spiel gegen die SpVgg Auerbach-Streitheim, in dem beide Mannschaften Chancen hatten, es aber lange beim 0:0 blieb. Erst kurz vor Schluss schoss Benjamin einen Eckball scharf vor das Tor, der unglücklich von einem gegnerischen Spieler zum 1:0 Endstand ins eigene Tor gelenkt wurde.

Auch wenn noch viel Luft nach oben ist, haben sich die Jungs wacker geschlagen Alles andere kommt mit mehr Erfahrung. Immer weiter so!