DJK Augsburg-Lechhausen 1920 e.V.

Abteilung Fussballjugend

Das Wetter war perfekt an diesem Tag doch für die Revanche gegen den TSG Stadtbergen hat es leider nicht gereicht.

In der ersten Halbzeit starteten beide Mannschaften so ziemlich auf Augenhöhe mit den größeren Möglichkeiten und leichteren Vorteilen - aus meiner Sicht - für uns. Wir haben immer wieder den Weg Richtung Tor über beide Flügel gesucht aber sind im Abschluss viel zu ineffektiv gewesen. Dabei hatte Paul in der ersten Halbzeit zweimal die Gelegenheit zum Führungstreffer, aber auch mal aus der Distanz verpasst. Stadtbergen setzte immer wieder auf Konter und dabei kamen sie auch gefährlich nahe an unser Tor. Unsere Jungs haben aufgepasst, haben sich rechtzeitig zurückfallen lassen und diese Angriffe bis auf zwei ganz gefährliche immer wieder erstickt. Sicherlich auch mit Zutun von unserem Moritz im Tor, der hellwach und immer präsent war. Kurz vor der Halbzeit hatten wir leicht nachgelassen und zack, da war der Gegentreffer von Stadtbergen. Einfach überrannt!!

 

Zur Halbzeit waren einige schon von ihrer zum Teil sehr hohen Laufarbeit ausgepowert. Da mussten wir jetzt alle durch. Im Laufe der zweiten Halbzeit hatten wir kurzweilig auch das Spiel etwas aus der Hand gegeben und es kam wie es kommen musste: das 0:2 für die TSG. Unbeeindruckt spielten wir weiter. Noch war es nicht vorbei. Wir drückten und drückten. Dann wieder DIE Gelegenheit: nach einem schönen Eckball von Sinan, geht Paul zum perfekten Zeitpunkt hoch, mit dem Kopf, den Ball richtig erwischt und mit voller Wucht knapp am Tor der Gäste vorbei. Schade aber sehr sehr stark gemacht. Dann konterten die Gäste mal wieder und diesmal patzte unsere Abwehr, 0:3 . Wir waren einfach nicht effektiv genug und die Stadtbergener, die im übrigen auch sehr stark gespielt hatten, nutzten unsere Fehler für ihre Tore gnadenlos aus. Unsere DJK fühlte sich aber am Stolz gepackt und drehte auf. Leider waren nur noch ca. 7 Minuten zu spielen und das Spiel hier noch zu drehen schien unmöglich. Kevin wollte es trotzdem wissen und spazierte über die rechte Seite im Alleingang und unaufhaltsam bis in den gegnerischen Strafraum wo er leider nur noch eine Ecke rausholte. Diese verwandelte dann Paul zum Anschlusstreffer 1:3, der auch der Ehrentreffer sein sollte. Dann, kurz vor Schluss, noch eine tolle Flanke aus ca. 16m, nach Strafstoß, von Paul die zwar sehr gut und gefährlich in den Strafraum des Gegners kam aber im Gewusel leider ins Nix ging.

 

Zu spät aufgewacht die Jungs aber toll gekämpft! Bravo!!! Respekt auch für Kevin für seinen ungebrochenen Kampfgeist und die enorme Laufbereitschaft. Abdula war an diesen Tag andererseits nicht grad mit Glück gesegnet, denn nach einem harten Foul des gegnerischen Spielers, war es ihm leider nicht mehr möglich mit aufgeschürftem und blutenden Knie, weiter zu spielen. Nach dem Spiel war aber alles wieder gut :-) Jetzt sind erstmal drei Wochen Pause und Wunden lecken angesagt bevor es dann am 21.06. gegen den Tabellenführer aus Haunstetten in die Endphase geht. Erholt euch alle gut, dann packen wir's noch einmal in dieser sehr sehr schweren Saison an. Vielleicht ist ja doch noch die eine oder andere kleine Sensation möglich, wer weiß..;-) In diesem Sinne schöne Ferien und bis bald!

 

Mit sportlichen Grüßen

Carsten Roth